Aufbau der Benutzeroberfläche

Aufbau der Benutzeroberfläche

Das CMS ist in die folgenden drei Bereiche gegliedert: das Metamenü oben, das Hauptmenü links und und einen großen Arbeitsbereich. 

Metamenü 

Im Metamenü oben finden Sie drei Elemente, die wir Ihnen kurz vorstellen. Wichtige Informationen zur Verwaltung Ihres Kundenkontos finden Sie im Nutzermenü rechts.

Nutzermenü

Oben rechts im Nutzermenü wird die E-Mail Adresse angezeigt, mit der Sie eingeloggt sind. Das Nutzermenü ist ein Auswahlmenü. Auswahlmenüs erkennen Sie im Kiko CMS an dem Pfeilsymbol auf der rechten Seite. Klicken Sie auf das Nutzermenü werden die folgenden Einträge angezeigt:

Konto

Hier wird Ihnen der Name Ihres Kontos angezeigt. Durch einen Klick auf diesen Eintrag werden Sie in die Kundenverwaltung geleitet. Diese Funktion steht nur für Systemadministratoren zur Verfügung. Weitere Information zu diesem Thema finden Sie im Kapitel Kontenverwaltung

Profil

Klicken Sie auf Profil, um sich Ihre Benutzerdaten anzeigen zu lassen. Unter Profil können Sie Ihre E-Mail Adresse, Ihren Namen und Ihr Passwort ändern. Hier finden Sie auch den API Key. Diesen benötigen Sie, um sich mit externen Anwendungen gegen unsere API zu authentifizieren.

Benutzerdaten ändern

Text- und Eingabefelder werden Ihnen im Kiko CMS mehrfach begegnen. Sie werden unter anderem in Listen und Dialogfenstern häufig verwendet. Um im CMS Einträge in einem Textfeld wie zum Beispiel Ihre E-Mail Adresse oder Ihren Namen zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie in das gewünschte Textfeld, um es zu aktivieren. Ob es aktiv ist, erkennen Sie, wenn das Eingabefeld grün umrandet angezeigt wird. Sie können ein Textfeld auch über das Stiftsymbol rechts neben dem Feld aktivieren.
  2. Zum Übernehmen einer Änderung klicken Sie auf das Häkchensymbol rechts neben dem Feld. Über das X-Symbol können Sie die Änderungen verwerfen. Änderungen werden auch übernommen, wenn Sie den Fokus vom Feld nehmen, indem Sie zum Beispiel neben das Feld klicken.
Ungültige Angaben werden Ihnen durch Fehlermeldungen unter den Eingabefeldern angezeigt. Dieses Verhalten ist für viele Text- und Eingabefelder im Kiko CMS identisch. 

Passwort ändern
Ein weiteres sehr häufig genutztes Element im Kiko CMS sind Nutzerdialoge bzw. Dialogfenster. Dialogfenster werden durch einen Klick auf Schaltflächen oder Menüeinträge geöffnet. Um zum Beispiel das Passwort zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie unter Profil auf die Schaltfläche Passwort ändern. Tragen Sie im ersten Feld des Dialogfensters das neue Passwort ein.  Wiederholen Sie das Passwort im Feld darunter.
  2. Sobald Sie im Dialogfenster auf die Schaltfläche Passwort ändern klicken, wird das neue Passwort gespeichert und aktiviert. Die Schaltfläche wird nur dann aktiv, wenn beide Passwörter übereinstimmen. 
In den meisten Dialogfenstern sehen Sie Schaltflächen, über die Sie Eingaben bzw. Änderungen bestätigen oder verwerfen können. Dialogfenster werden über diese Schaltflächen geschlossen. Um Änderungen über eine grüne Schaltfläche zu bestätigen, müssen alle erforderlichen Felder im Dialog korrekt ausgefüllt sein. Falsche Eingaben werden Ihnen durch Fehlermeldungen angezeigt.

Einige Dialogfenster haben zusätzlich ein Schließen-Symbol in der rechten oberen Ecke. Diese Fenster können Sie dann auch über die Escape-Taste der Tastatur schließen. Daten werden dann ggf. nicht gespeichert. Dieses Verhalten ist für viele Dialogfenster im Kiko CMS identisch.

Nutzerverwaltung

Klicken Sie im Menü auf Nutzerverwaltung, wenn Sie für weitere Kolleg*innen oder Bearbeiter*innen einen Zugang zu dem CMS Konto Ihrer Organisation bzw. Ihres Unternehmens einrichten wollen. Alle Informationen zur Nutzerverwaltung finden Sie hier.

Im folgenden Absatz fahren wir mit den weiteren weiteren Bedien- und Anzeigeelemente des Hauptmenüs fort.

Sprachmenü

Das Auswahlmenü für die Anzeigesprache finden Sie links neben dem Nutzermenü. Hier können Sie einstellen, in welcher Sprache die Bedienelemente im Kiko CMS angezeigt werden. Die aktivierte Anzeigesprache wird angezeigt. 


Zum Ändern der Anzeigesprache klicken Sie auf das Sprachmenü und wählen danach die gewünschte Sprache aus dem Menü.  Alle Bedienelemente werden Ihnen sofort in dieser Sprache angezeigt. Aktuell stehen Ihnen Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Status Icon

Links im Hauptmenü sehen Sie das Status Icon in Form eines kleinen Bots. Dieses Icon zeigt Ihnen an, wenn das System eine serverseitige Aktion durchführt, z.B. Daten speichert. Für einige Aktionen finden Sie im Bot CMS keinen Speichern Button. In diesem Fall werden Änderungen automatisch übernommen. Immer wenn dies geschieht, reagiert das Status Icon, so dass Sie diese Vorgänge auch visuell wahrnehmen können. 

Hauptmenü

Auf der linken Seite im Kiko CMS befindet sich das Hauptmenü. Das Hauptmenü ist Ihre Werkzeugkiste  Durch einen Klick auf einen Eintrag im Hauptmenü ändert sich die Ansicht im Arbeitsbereich. Im Arbeitsbereich werden dann themenbezogenen Inhalte gezeigt.


Die einzelnen Einträge im Hauptmenü erklären wir Ihnen im Kapitel Bots erstellen, Inhalte pflegen und kontrollieren. 

Arbeitsbereich

Den zentralen Arbeitsbereich sehen Sie unter dem Haupt- und rechts neben dem Hauptmenü. Hier erledigen Sie alle Arbeiten, z.B. das Pflegen der Inhalte der Bots und das Kontrollieren von Daten. Alle Einzelheiten erklären wir im folgenden Kapitel.


    • Related Articles

    • Webchat auf der Webseite

      Eine ausführliche Entwicklerdokumentation, wie Sie den Chat auf einer Webseite einbinden, finden Sie über das Bot-CMS unter dem Menüpunkt Dokumentation. Über den Link Einbinden des Chats finden Sie einen Einstieg mit Code-Beispielen. Fügen Sie den ...
    • Mehrfachfunktionen der Botliste

      Über das Aktionen Menü oben rechts in der Botliste können Sie einige Funktionen auch gleichzeitig für mehrere Bots ausführen. So gehen Sie vor: Aktivieren Sie für die gewünschten Bots die Checkboxen links neben der Spalte Name. Klicken Sie auf das ...
    • Kurzeinführung in den Ablauf der Spracherkennung mit Kiko Bots

      Standardmäßig werden Anfragen aus einem Kiko Chat zuerst an den Metabot geleitet und dort verarbeitet. Haben Sie viele Themen, gruppieren Sie diese besser in zusätzlichen Subbots. Ein Bot kann maximal 250 unterschiedliche Antworten beinhalten. Im ...
    • Webchat-Widget abhängig von der Fensterbreite positionieren (responsiv)

      Moderne Webseiten passen das eigene Layout an die Größe des aktuellen Fensters an. Dabei kann es zu einer Überlappung des Widgets mit einem anderen Layout-Element der Hintergrund-Seite kommen. Eine mögliche Lösung für dieses Darstellungsproblem ist ...
    • Botarten und der Weg zur Veröffentlichung eines Testszenarios - Tutorial 2 für Einsteiger (13 min)

      Aufgabe Ø Dauer 6.Subbot 4 min 7.Weiterleitung 3 min 8.Botfreigabe 2 min 9.Veröffentlichung 4 min Im zweiten Tutorial erkläre ich Ihnen die Funktion von Meta- und Subbot sowie den Weg zur Veröffentlichung der erstellten Inhalte. Durch den Einsatz von ...